Checkliste: Die wichtigsten Dinge für die Geburtsklinik

Vollständige Packliste für die Geburt

Was musst du für die Geburtsklinik einpacken, bevor dein Baby kommt? Egal ob du bereits Mama oder werdende Mama bist – es ist nicht so einfach, einzuschätzen, was man mitnehmen und was man eher zu Hause lassen sollte. Wir haben für dich eine übersichtliche Checkliste erstellt, damit du die wichtigsten Dinge für die Geburtsklinik einpacken kannst und du und dein Baby den besten Start in ein gemeinsames Leben haben. Du kannst die Checkliste unten auf der Seite herunterladen und die wichtigsten Dinge auf der Liste abhaken, während du deine Tasche für die Klinik packst.

Wann muss ich die Tasche packen?

 

Es ist am besten, wenn die Tasche gepackt ist und bereitsteht, falls du plötzlich Wehen bekommst oder die Fruchtblase platzt. Du kannst bereits die wichtigsten Dinge einpacken und wenn die Wehen langsam einsetzen, die praktischeren Dinge hinzufügen, die du am Ende der Liste findest. Viele packen ihre Tasche in der 37. Woche, aber es liegt an dir, wie und wann sie gepackt sein wird. Nachfolgend findest du auf einer speziellen Checkliste unsere Vorschläge für die Kliniktasche.

Dinge fürs Baby

Babybekleidung

Wenn du deinem Baby lieber eigene Bekleidung statt der Klinikkleidung anziehen möchtest, dann bringe 4-7 Kleidungsstücke mit. Pack Kleidung ein, die der Jahreszeit und den Temperaturen angemessen ist, damit deinem Baby weder zu warm noch zu kalt ist. Bodys in den Größen 50 oder 56 mit kurzen oder langen Ärmeln sin perfekt. Bei NAME IT findest du verschiedene Bodys - ein Wickelbody ist eine gute Wahl für Neugeborene, weil er leicht anzuziehen ist und nicht über den Kopf des Babys gezogen werden muss. Außerdem empfiehlt es sich, weiche Hosen mit Gummiband, einen Strampler, Nachtwäsche, Socken, eiene Mütze und Handschuhe mitzubringen, falls es auf dem Heimweg von der Klinik recht kalt ist. 93,5 % unserer Sweat-/Jersey-Babykleidung besteht aus Bio-Baumwolle und kommt ohne diverse Chemikalien und Farben aus. Wenn du also organische Materialien bevorzugst, findest du Bio-Styles auf nameit.com. Achte darauf, neu gekaufte Babykleidung zu waschen, um Kontakt mit unerwünschten Chemikalien zu vermeiden. Dies gilt auch für Bio-Kleidung, da ihr Produktionsrückstände anhaften können.

 

Schlafsack oder Schneeanzug

Wähle einen Schlafsack, der in deinen Babysitz im Auto passt. Der Schlafsack ist eine gute Lösung, wenn es auf dem Weg von der Klinik nach Hause kalt ist. Wenn du bereits einen Schlafsack für den Kinderwagen hast, kannst du einen Schneeanzug kaufen, den dein Baby in der kalten Jahreszeit im Auto tragen kann.

 

Schnuller

Es gibt geteilte Meinungen darüber, ob ein Neugeborenes einen Schnuller bekommen sollte oder nicht. Einige glauben, man sollte 14 Tage warten, bis dem Neugeborenen ein Schnuller angeboten wird, damit das Baby eine gute Saugtechnik entwickelt. Babys, die viel weinen oder ein großes Stillbedürfnis haben, sind mit einem Schnuller glücklich und zufrieden. Du kannst einen Schnuller mitbringen und dann entscheiden, ob er für dein Baby notwendig ist.

 

Dein Geschenk: Die Baby Box

Bei NAME IT bieten wir ein Baby Box an, für das du dich anmelden kannst, bevor dein Baby zur Welt kommt. Die Baby Box t ist völlig kostenlos und enthält einige Überraschungen, die deinem Baby den sanftesten Start ins Leben ermöglichen. Wenn du sie bestellst, meldest du dich automatisch für den Club NAME IT an. Zukünftig erhältst du Neuigkeiten über Give-aways, Sonderangebote, Gewinnspiele und die neuesten Trends. Die Baby Box ist für alle werdenden Mamas gedacht und hat einen Wert von 40 €.

 

Windeln

Nicht alle Geburtskliniken bieten kostenlose Windeln für Neugeborene an. Du kannst das jedoch vor der Geburt in der Klinik in Erfahrung bringen. Wenn du nicht sicher bist, welche Marke oder Größe du kaufen solltest, dann mach dich online anhand der zahlreichen Windeltests schlau. Oder du probierst verschiedene, um herauszufinden, welche Windel für dein Baby am geeignetsten ist.

 

Stoffwindeln

Du kannst nie zu viele Stoffwindeln haben – vor allem nicht mit einem Neugeborenen. Wahrscheinlich wirst du mehr davon brauchen, als du denkst. Trage sie zuhause eine Weile am Körper oder lege sie vor der Geburt in dein Bett, damit sie nach dir riecht. Die meisten Babys finden es beruhigend, wenn sie neben einer Stoffwindel liegen, die nach Mama oder Papa riecht. Dies ermöglicht dir kleine Pausen, in denen du eine Kleinigkeit essen oder zur Toilette gehen kannst.

 

Baby-Autositz

Wenn du ein Auto besitzt, ist ein Kindersitz ein Muss. In den meisten Geschäften für Babyausstattung wirst du gut beraten und findest den richtigen Kindersitz für dein Baby.

 

Babydecke

Du kannst gerne eine Babydecke mitbringen, in die du dein Baby einkuscheln kannst. Falls du noch keine Babydecke gekauft hast, findest du hier unsere weiche Babydecke.

Dinge für die Mama

Unterwäsche

Viele frischgebackenen Mamas haben in den ersten Tagen nach der Geburt stärkere Blutungen – manche länger als andere. Wenn du es bequemer haben möchtest, dann bringst du deine eigenen Unterhosen (oder die Boxershorts deines Partners) mit in die Klinik. Die meisten Krankenhäuser haben Netzhöschen, die du nach der Geburt anziehen kannst. Falls du lieber deine eigene Wäsche trägst, dann achte unbedingt darauf, dass sie am Bauch nicht eng sitzen und genügend Platz für die großen Damenbinden bietet, die du in der Klinik erhältst.

 

Bequeme Kleidung

Bei neuen Mamas dauert es eine Weile, bis sich der Bauch zurückbildet. Bei manchen dauert es bis zu 3 Monate, bei anderen noch viel länger. Daher empfiehlt es sich, eine weiche, bequeme Hose mit elastischem Bund oder eine Umstandshose mitzubringen, damit der Bauch nach der Schwangerschaft Platz hat. Wenn du stillst, kannst du ein Hemd oder eine Bluse tragen, die zum Stillen leicht geöffnet oder angehoben werden kann. In einigen Kliniken kann es kühler sein. Da wirken ein Paar Wollsocken Wunder.

 

Still-BHs

Du wirst feststellen, dass sich während der Schwangerschaft die Größe deiner Brüste verändert und mit dem Milcheinschuss nach der Geburt die Brüste erheblich größer werden. Obwohl die Frage nach der richtigen BH-Größe, die du vor der Geburt kaufen solltest, nicht einfach zu beantworten ist, da du deine künftige Brustgröße nicht kennst, empfiehlt es sich, Still-BHs zwei Nummern größer als gewöhnlich zu kaufen. Investiere nicht zu viel Geld in neue Still-BHs, da sich deine Brustgröße mit dem Milchfluss verändert. Kaufe die weichsten Still-BHs ohne Bügel, die du finden kannst.

 

Toilettenpapier

Viele denken bestimmt, dass es verrückt ist, eigenes Toilettenpapier mitzubringen. Nach der Geburt ist der Intimbereich oft schmerzempfindlich und wund – vor allem, wenn er genäht wurde. In manchen Geburtskliniken fühlt sich das Toilettenpapier wie Schleifpapier an. Wenn du dir selbst einen Gefallen tun möchtest, dann bring weiches Toilettenpapier mit.

 

Stilleinlagen

Es gibt viele Arten von Stilleinlagen. Eine gute Stilleinlage muss absorbieren, gut sitzen und darf nicht stören. Viele Mamas merken, dass der Körper nach der Geburt die Menge der Milchproduktion anpasst. Daher kann es vorkommen, dass Muttermilch ausläuft, was zu Flecken auf der Kleidung führt. Du kannst Einwegstilleinlagen verwenden. Solltest du jedoch zu Brustentzündungen neigen, dann kannst du eine Stilleinlage aus Wolle kaufen, die das Entzündungsrisiko verringert.

 

Stillkissen

Nach der Geburt kannst du dich kraft- und antriebslos fühlen. Daher ist es ratsam, ein Stillkissen mitzubringen. So wird dein Baby während des Stillens besser gestützt und du brauchst nicht so viel Energie aufbringen. So kannst du den Moment mit deinem Baby genießen.

 

Bademantel und Flip Flops

Wenn du längere Zeit in der Geburtsklinik bist, ist es ratsam, ein Paar Flip Flops und einen Bademantel mitzubringen. Die Flip Flops sind für den schnellen Weg zur Toilette super geeignet im Bademantel kannst du dich etwas „wie zu Hause“ fühlen.

 

Brustwarzensalbe

Wenn dein Baby zum ersten Mal gestillt wird, kann eine Brustwarzensalbe eine große Hilfe sein, da die Brustwarzen wund werden und sich entzünden können. Die Salbe lindert die Schmerzen.

 

Hygieneartikel

Hygieneartikel wie Haarbürste, Shampoo, Conditioner, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürste, Feuchtigkeitscreme, Deodorant, Lippenbalsam und Haargummis kannst du nach der Geburt höchstwahrscheinlich gut gebrauchen. Achte auf Produkte ohne Parfüm oder allergene Substanzen, da die Haut deines Babys zart und empfindlich ist und keine scharfen Produkte verträgt.

 

Damenbinden

In der Geburtsklinik gibt es Damenbinden, aber wenn du eine bestimmte Marke bevorzugst, bringst du sie am besten selbst mit. Du kannst auch in der Klinik nachfragen, ob du einige Binden mit nach Hause nehmen kannst, bis du deine gewünschte Marke gefunden hast. Wähle dazu deine Slips in einer etwas größeren Größe, damit die Damenbinde passt, die du nach der Geburt verwendest.

Dinge für den Papa

Ersatzkleidung

Da du nicht weißt, wie lange die Geburt dauern wird, empfiehlt es sich, auch für deinen Partner Ersatzkleidung mitzubringen, falls ihr länger in der Klinik bleibt als erwartet. Packe Ersatzkleidung ein, wie zum Beispiel ein Hemd, das Papa einfach öffnen kann, wenn man ihm zum ersten Mal sein Baby auf die Brust legt.

 

Hygieneartikel

Je nachdem, wie lange du in der Klinik oder auf der Entbindungsstation bleibst, möchte sich dein Partner sicher frisch machen. Packe Artikel wie Shampoo, Duschgel, Rasierer, Deodorant, Feuchtigkeitscreme, Zahnbürste und Zahncreme und andere benötigte Hygieneartikel ein.

Praktische Dinge

Lebensmittel

Der Gedanke, eigenes Essen mit in die Klinik zu bringen, scheint vielleicht komisch, kann aber durchaus sinnvoll sein. Bringe Lebensmittel, die leicht zu einzupacken sind und schnell Energie liefern können mit, z. B. Müsliriegel, Schokolade, Brot oder Energieriegel.

 

Strohhalme

Strohhalme können wirklich praktisch sein, wenn du während der Geburt verschiedene Positionen einnimmst, in denen dir das Trinken schwer fällt.

 

Smartphone, Ladegerät (und Videokamera)

Denke daran, dein Telefon, Ladegerät und gegebenenfalls eine Kamera mitzubringen. Prüfe vorher, ob auf dem Telefon oder der Speicherkarte genügend Speicherplatz vorhanden ist.

 

Kopfhörer

Wenn du längere Zeit in der Klinik bleiben musst, kann ein Kopfhörer von Vorteil sein. Manche entspannen mit Musik, Podcasts oder Hörbüchern.

 

Unterhaltung

Bring dir Unterhaltungsmöglichkeiten in jeglicher Form mit – das kann ein Buch, eine Zeitschrift, ein Film fürs Tablet oder eine App sein. Es gibt viele Schwangerschafts-Apps, mit denen du deine Wehen kontrollieren oder dich über das erste Lebensjahr deines Babys informieren kannst.

 

Mutterpass und Versichertenkarte

Vergiss nicht, deine Versichertenkarte, deinen Mutterpass und deinen Einweisungsschein mitzubringen.

 

Geld

Es empfiehlt sich, etwas Geld mitzubringen, falls man plötzlich auf die Idee kommt, sich etwas aus dem Klinikkiosk oder der Cafeteria zu holen oder Geld für das Parkhaus benötigt wird.

Jetzt kannst du deine Tasche für die Geburtsklinik packen

Nachdem dir nun die Liste vorliegt, kannst du dich auf den großen Tag vorbereiten. Diese Liste ist unser Vorschlag für die wichtigsten Dinge für eine Geburt, aber es gibt sicher auch andere Dinge, die du zur Geburt mit in die Klinik nehmen möchtest. Um dir das Packen so einfach und übersichtlich wie möglich zu machen, haben wir die Liste als PDF-Datei erstellt, sodass du sie ausdrucken und während des Packens jeden Punkt abhaken kannst. Natürlich kannst du auch deine eigenen Dinge hinzufügen.

Checkliste für die Kliniktasche herunterladen

Wir wünschen dir alles Gute für die Geburt und freuen uns darauf, dein Baby bei NAME IT begrüßen zu dürfen.

 

Alles Liebe,

NAME IT